Transparenz
bei der
Aninova-stiftung

Wir spielen mit offenen Karten

Transparenz ist selbstverständlich

Der transparente und vertrauensvolle Umgang mit Spendengeldern ist für uns selbstverständlich. Als gemeinnützige Stiftung werden wir zwar regelmäßig vom Finanzamt geprüft, dennoch verpflichten wir uns darüber hinaus gegenüber unseren Unterstützenden und Spender*innen, Angaben zu unseren Einnahmen und Ausgaben zu veröffentlichen.

Zu Transparenz verpflichtet

Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Die ANINOVA-Stiftung unterstützt die Initiative Transparente Zivilgesellschaft. Die Initiative wurde von Transparency International Deutschland e.V. gegründet und definiert in ihrem Programm 10 Punkte, die jede gemeinnützige Organisation der Öffentlichkeit zugänglich machen sollte.

Als Unterzeichner verpflichten wir uns offenzulegen, woher unsere Spenden stammen und wie sie verwendet werden.

Unsere Selbstverpflichtungs­erklärung

Die ANINOVA-Stiftung hat ihren Sitz in Sankt Augustin (An der Autobahn 23, 53757 Sankt Augustin). Die Stiftung ist von der Stiftungsaufsicht der Bezirksregierung Köln am 13.06.2022 als rechtsfähig anerkannt worden (Aktenzeichen 21/15.2.1-46/20). Vom Finanzamt Sankt Augustin wurde die ANINOVA-Stiftung am 07.09.2022 als gemeinnützig (Förderung des Tierschutzes) nach §60a Abs.1 AO anerkannt. 

Ansprechpartner: Jan Peifer (1. Vorsitzender ANINOVA-Stiftung, An der Autobahn 23, 53757 Sankt Augustin, info@aninova-stiftung.de, Tel.: 02241-261549-9).

Zweck der ANINOVA-Stiftung ist die Förderung des Tierschutzes. Die Stiftung verfolgt das Ziel,sich um notleidende Tiere zu kümmern. Dies soll durch direkte Tierrettungen erfolgen sowie durch die Unterstützung von Lebenshöfen und tierheimähnlichen Einrichtungen. Die Stiftung plant zudem die Errichtung und den Betrieb eines Lebenshofes, auf dem die geretteten bzw. befreiten Tiere und sogenannte Nutztiere ihren Lebensabend verbringen können. Nach Errichtung des Lebenshofes und dessen voller Inbetriebnahme, soll die Stiftung auch dort ihren Sitz erhalten. Unsere vollständige Satzung findest Du hier.

Die Stiftung versteht sich als helfende und vermittelnde Anlaufstelle für alle Tiere in Not. Sie verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung. Die Stiftung ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Unseren aktuellen Feststellungsbescheid findest Du hier.

Die Organe der Stiftung sind der Vorstand, das Kuratorium und – sofern eingerichtet – der Stiftungsrat. Der Vorstand besteht aus: 1. Vorsitzender: Jan Peifer, 2. Vorsitzende: Denise Weber.
Das Kuratorium besteht aus Amir Ranjbar (Vorsitz), Laura Zodrow und Matthias Rohra. Der Stiftungsrat ist (bisher) nicht eingerichtet.

Informationen über die Tätigkeiten der ANINOVA-Stiftung findest Du in unserem Tätigkeitsbericht.

Die Arbeit der ANINOVA-Stiftung wird von 1 hauptamtlichen Mitarbeiter*in sowie vom Vorstand (ehrenamtlich) geleistet. Derzeit gibt es 1 Person in einer Festanstellung.

Genaue Angaben zur Mittelverwendung findest Du in unserem Finanzbericht 2022.

Genaue Angaben zur Mittelverwendung findest Du in unserem Finanzbericht 2022.

Die ANINOVA-Stiftung ist derzeit an keinen Tierschutzbündnissen beteiligt. Die Stiftung unterstützt kleinere Initiativen, Vereine und Lebenshöfe durch finanzielle Zuwendung.

Im Jahr 2023 tätigte keine Person eine Zahlung, die mehr als 10 % des Jahresbudgets ausmachte.

(Stand: März 2024)

Unsere Einnahmen & Ausgaben

Finanzbericht
2022

In unserem Finanzbericht findest Du eine detaillierte Aufstellung unserer Einnahmen und Ausgaben.

Der Jahresrückblick

Tätigkeits­bericht
2022

In unseren Tätigkeitsberichten erfährst Du mehr über unsere Aufdeckungen und Tierrechtsarbeit.

Unsere Satzung

Die ANINOVA-Stiftung ist eine anerkannte gemeinnützige Stiftung. Unsere Satzung regelt grundlegende Bestimmungen zu unserer Aufgabe und unserem Zweck, der Verwendung unserer Einnahmen & Ausgaben und unseren Vertreter*innen. Unseren vollständigen Satzungstext kannst du hier als PDF herunterladen.